DEEN

Helmholtz-Zukunftsprojekt ARCHES

Im Rahmen des Helmholtz-Zukunftsprojektes ARCHES werden seit 2018 in einem Konsortium der Helmholtz Zentren DLR, AWI, GEOMAR und KIT heterogene, autonome vernetzte robotische Systeme entwickelt. Und nicht nur die Roboter sind heterogen, auch die zukünftigen Anwendungsfelder spannen einen Bogen von der  Umweltüberwachung der Ozeane über die technische Krisenintervention bis zur  Exploration des Sonnensystems.

Zu Beginn war die Dauer des Projekts Ende 2020 vorgesehen. Die Demonstrationsmission Space, geplant im Sommer 2020,  musste  jedoch aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Die Demonstrationsmission Tiefsee konnte, in einer deutlich reduzierten Version, aber dennoch mit großem Erfolg im Oktober 2020 stattfinden.

Immer noch wegen der Pandemie musste die Demonstrationsmission Space 2021 erneut verschoben werden.

Das Ende der coronabedingten Einschränkungen im Frühjahr 2022 und die kostenneutrale Verlängerung des Projekts bis Ende 2022 ermöglichen uns nun, die Demonstrationsmission Space vom 13. Juni bis zum 09. Juli 2022 stattfinden zu lassen. 

Wir freuen uns sehr auf diese spannende Analogmission mit unseren Missionspartnern DLR, KIT und ESA.

In der Zeit vom 28.06.-01.07. werden wir das ARCHES Demomission Space Symposium 2022 sowohl  vor Ort in Catania als auch auf einer digitalen Plattform stattfinden lassen.